Ich. Du. Inklusion

Saarländischer Lehrerinnen- und Lehrerverband

Kooperationspartner für Dokumentarfilm

Ich. Du. Inklusion 

Am 4. Mai 2017 kommt der Dokumentarfilm „Ich. Du. Inklusion – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft“ in die deutschen Kinos. Für den Film wurden zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Förderbedarf des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (NRW) begleitet. Wenn auch in NRW gedreht, spiegelt der Film die Wirklichkeit des inklusiven Unterrichts an vielen Schulen Deutschlands wider.

Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband unterstützt daher den Kinostart des Films.

Der Vorsitzende unseres Bundesverbandes Bildung und Erziehung, Udo Beckmann, führt hierzu an: „Wir laden alle dazu ein, sich anzusehen, was Inklusion bedeutet. Wir wissen: Das gemeinsame Lernen aller Kinder mit und ohne Förderbedarf kann gelingen – aber nur, wenn die entsprechenden Gelingensbedingungen bereitgestellt werden. Im Film wird aber deutlich, dass wir an diesem Punkt noch lange nicht sind. Von Doppelbesetzung, Möglichkeiten zur intensivpädagogischen Auseinandersetzung und Kooperationszeit für die Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team können die Lehrkräfte nur träumen.“

Vorführtermine im Saarland:

camera zwo – das arthouse kino

Futterstraße 5 – 7, 66111 Saarbrücken

Sonntag, 28.5.17 16.00 Uhr

Montag, 29.5.17 16.00 Uhr 18.00 Uhr

Dienstag, 30.5.17 18.00 Uhr

Mittwoch, 31.5.17 18.00 Uhr

Eintrittspreise: 6,00 € (Montag, Dienstag)

7,50 € (Sonntag, Mittwoch)

Weitere Informationen zum Film erhalten Sie auf den Seiten des Filmverleihs mindjazz pictures:

http://mindjazz-pictures.de/project/inklusion

https://www.facebook.com/InklusionFilm/