Volle Eingangsbesoldung nicht befristen!

Saarlouis, den 16.12.2016

Der Saarländische Lehrerinnen und Lehrerverband (SLLV) begrüßt, dass die Landesregierung Grundschullehrerinnen – und lehrer wieder voll bezahlen wird. Allerdings hält er eine zeitliche Befristung der Maßnahme für keine Attraktivitätssteigerung des Standortes Saarland. Dies stellt keine Verlässlichkeit für junge Lehrerinnen und Lehrer dar. „Wenn der Dienstherr nach Gutsherrenart entscheidet, wann er welche Besoldung bezahlt, werden sich junge Lehrerinnen und Lehrer auch weiterhin genau überlegen, ob sie sich überhaupt im Saarland bewerben sollen“, so die Landesvorsitzende Lisa Brausch. Im bundesweiten Wettbewerb um ausgebildete Grundschulpädagogen könne das Saarland damit nicht punkten.

Der SLLV bekräftigt nochmals seine langjährige Forderung, dass Lehrerinnen aller Schulformen von Anfang an voll bezahlt werden müssen.