Junge Lehrerinnen und Lehrer endlich voll bezahlen!

Saarlouis, den 01.12.2016

 Der SLLV begrüßt den Vorstoß von Minister Commerçon, sich für die Rücknahme der abgesenkten Eingangsbesoldung beim Finanzminister einzusetzen.

Angesichts des  Personalmangels an den Grundschulen forderte der SLLV die Landesregierung nochmals eindringlich auf, die Reduzierung der Eingangsbesoldung dringend zurückzunehmen.

„Man muss kein Hellseher sein um abzusehen, dass es bei der nächsten Einstellungsrunde im Februar mehr freie Planstellen als Bewerber geben wird! Die Lehrerinnen und Lehrer haben mittlerweile die freie Auswahl und wandern in andere Bundesländer ab, in welchen sie von Anfang an voll bezahlt werden!“, so die Landesvorsitzende Lisa Brausch.

Bereits jetzt könnten Vertretungsstellen nicht mehr mit dafür ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer besetzt werden.

Auch im Bereich der Gemeinschaftsschule sind erste Engpässe zu erkennen.

Deshalb fordert der SLLV die Landesregierung auf, endlich wach zu werden und Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen von Anfang an voll zu bezahlen.